Projektbeschreibung

Ankerland e.V.

Der gemeinnützige Verein Ankerland kümmert sich seit 2008 um verletzte Kinderseelen. Bundesweit einmalig werden seit April 2016 im eigenen Therapiezentrum in der Löwenstraße im Stadtteil Eppendorf Kinder und Jugendliche ambulant betreut, die durch schreckliche Erlebnisse schwer traumatisiert sind.

Mit Ankerland konnte der Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie, Dr. med. Andreas Krüger, nach vielen Jahren der Überzeugungsarbeit endlich seine Vision realisieren: Ein ambulantes Beratungs-und Therapiezentrum in familiärer Atmosphäre ohne Klinik-Ambiente schaffen, das den Jüngsten in unserer Gesellschaft bei der Aufarbeitung ihrer furchtbaren Erfahrungen hilft. Sie haben Gewalt, schwere Formen der Vernachlässigung, Terror, Unfälle oder Katastrophen erlebt und leiden an einer Posttraumatischen Belastungsstörung oder anderen Formen der Trauma-Folgestörungen. Wird diese nicht behandelt, kann die gesamte Entwicklung blockiert werden, können z. B. Angstzustände, schlechte Schulnoten, Drogenkonsum, Selbstzweifel bis zum Selbstmordversuch und gescheiterte Beziehungen die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen und die Kinder ein Leben lang belasten. Das Therapeutenteam aus Ärzten, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten sowie Musik- und Kunsttherapeuten sichert eine Intensiv-Behandlung, die geprägt ist von Kontinuität, fachlicher Kompetenz, Vertrauen und Zeit.

Pro Quartal begleitet Ankerland etwa 50 Kinder ab zwei Jahren bis zum jungen Erwachsenenalter. Ein Viertel der geschädigten Kinderseelen haben ihr Traumata aus Kriegs- und Krisengebieten mitgenommen. Die Mittel für Raum- und Personalkosten werden ausschließlich über Spenden und Fundraising sichergestellt, da es bis dato keine Finanzierungsschablone der öffentlichen Kostenträger für dieses innovative Behandlungskonzept gibt.

Ankerland-Gründer und Facharzt Dr. med. Andreas Krüger kümmert sich mit seinem Team liebevoll um seine Patienten

Ankerland-Gründer und Facharzt Dr. med. Andreas Krüger kümmert sich mit seinem Team liebevoll um seine Patienten

Dieses Motiv des Ankerland Spendenflyer zeigt symbolisch auf, was Ankerland leistet: Ein wankendes Schiff im tosenden Meer mit dem rettenden Ufer und

Dieses Motiv des Ankerland Spendenflyer zeigt symbolisch auf, was Ankerland leistet: Ein wankendes Schiff im tosenden Meer mit dem rettenden Ufer und „Anker-Land“ am Horizont

whiteline

Darum unterstützen wir dieses Projekt:

Das mutige Engagement von Ankerland-Gründer Dr. med. Andreas Krüger hat uns sehr beeindruckt. Seit Jahren haben er und sein Team mit dem festen Glauben an die Notwendigkeit dieses Therapiezentrums gegen viele Widerstände angekämpft. Wir sind überzeugt, dass diese spezielle und professionelle Unterstützung von Kindern mit schweren seelischen Verletzungen einen festen Platz im Hamburger Gesundheitssystem braucht. Schwer traumatisierte Kinder stehen zu Unrecht als Randgruppe im medizinischen Versorgungsprogramm. Mit unserer Unterstützung wollen wir unseren kleinen Beitrag dazu leisten, dass dieses Therapieangebot erhalten bleibt.

Scroll to top